Die neue Edition ist da

Wir haben unsere Fächer-Farbpässe grundlegend neu konzipiert und auf 12 Farbtypen erweitert. Nach und nach wird die neue Edition in unser Sortiment einziehen und die “alten” Farbfächer ersetzen. Selbstverständlich sind neue und alte gemischt einsetzbar. Die neue Edition geht allerdings in einigen Farben auf die Anforderungen des international sehr verbreiteten 12-Farbtypensystems zu und erfüllt damit die Wünsche unserer Kunden in den USA und Großbritannien.

Merkmale der neuen Edition (dargestellt am Typ Sommer):

Farbfächerdetails

1 Deckblatt mit 3 Kennzeichnungen: Internationaler Farbtypname (Englisch), Klassifikation nach den drei für die Farbberatung grundlegenden Farbdimensionen Helligkeit-Temperatur-Sättigung (nach Munsell), differenzierte Klassifikation nach Jahreszeiten (Englisch). Verständliche Symbole, die sprachunabhängig funktionieren. Das Deckblatt ist farblich unterlegt mit einer für den Farbtyp typischen Leitfarbe.

2 Gold und Silber sind nur simuliert, aber mit Schmuck-Symbol als Metallicfarben erkenn- und unterscheidbar.

3 Kurze Gebrauchsanleitung auf Deutsch (Vorderseite des Rückblattes) und Englisch (Rückseite des Deckblattes).

4 Fächerblätter mit großzügigen Farbsichtflächen. Jede Farbe in 3 Abstufungen (100 %, 85 % und 70 %), so dass man sehen kann, dass auch farbliche Nuancen der jeweiligen Farbe tragbar sind. Hohe Farbverbindlichkeit und -beständigkeit durch Offsetdruck. Matte Schutzlaminierung ohne störenden Spiegeleffekt.

5 Auswahl von 35 gut unterscheidbaren Farben, die dem jeweiligen Farbtyp optimal stehen. Logische Reihenfolge, d.h. zuerst alle sog. Basisfarben für die Grundgarderobe (im Farbnamen durch “Basis…” gekennzeichnet, s. Punkt 7), dann alle weiteren Farben. Farbauswahl ist unisex, da eine Unterscheidung nach Damen und Herren keine Vorteile bietet und Beratern die Bevorratung aller Farbpässe unnötig erschwert.

6 Schutzumschlag aus semi-transparentem Kunststoff mit Stopper, der alle Fächerblätter sicher arretiert und unbeabsichtigtes Öffnen verhindert.

7 Eindeutige Farbnamen auf Englisch, Französisch und Deutsch, die die Kommunikation z.B. mit Beratern erleichtern.

8 Markierung der 3 Abstufungen (100 %, 85 % und 70 %) sowie dreistellige Ordungsnummer in unserem Farbordnungssystem mit über 160 Farben. Weißflächen können als Raum für Notizen genutzt werden.

9 Rückblatt mit EAN-Code, unauffällige Herstellerangabe gem. deutschem Produktssicherheitsgesetz (ProdSG). Mit Schraubenzieher lösbare Schraubbindung, so dass einzelne Farben bzw. Fächerblätter entnommen oder hinzugefügt werden können. Der EAN-Code kann überklebt werden, z.B. mit einem eigenen Adressaufkleber im Format von 55 x 30 mm, so dass der Farbpass zum Werbeträger wird.

Von |2017-09-27T19:29:19+00:0027. September 2017|Allgemein, Fächer-Farbpässe|

Über den Autor:

Regina Maass
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!