Häufige Fragen

Der Frühling-Wintertyp ist den hellen Typen zuzuordnen. Im Gegensatz zum reinen Frühling kann er aber noch ausdrucksstärkere Farben tragen, was sich unter anderem im Blauspektrum widerspiegelt. Hier sind dem Frühling-Wintertyp Farben zugeordnet, die sonst nur der Winter enthält.

Unsere Tuch-Sets warm-kalt und mit den vier Jahreszeiten decken den Frühling-Wintertyp mit ab:

1. Aus dem Finaltuch-Set mit den vier Jahreszeiten sind drei von den acht Frühlingsfarben dem Frühling-Wintertyp zuzurechnen. Diese können für den reinen Frühling zu intensiv sein. Es sind ein Orange-, ein Grün- und ein Blauton.

2. Ein weiteres Blau, nämlich das Royalblau ist unter den kalten Farben im Analysetuch-Set warm-kalt enthalten. Auch diese Farbe ist für den Frühling-Wintertyp passend. Weitere Farben für den Frühling sind unter dem warmen Farben zu finden. Ebenso beim Frühling im Tuchset der vier Jahreszeiten.

Auf diese Weise sind extra Finaltücher für den Frühling-Winter entbehrlich und wir haben auf die Herstellung verzichtet – was sich im günstigen Preis niederschlägt.

Theoretisch ja, praktisch vielleicht.

Grund ist, dass der Drucker direkt oder in einem Netzwerk mit dem selben PC verbunden sein muss, über den per Code-Eingabe die Druckmöglichkeit aktiviert wurde. Theoretisch kann ein Copy-Shop sich den PDF-Stilpass mitsamt der Lesesoftware herunterladen und dann über einen seiner Netzwerkdrucker ausdrucken. Aber ob ein Copy-Shop sich dazu bereiterklärt, sollte vorher geklärt werden.

Was nicht funktioniert, ist der Versuch, eine zum Drucken bereits aktivierte Stilpass-Datei auf einen USB-Stick zu laden und damit zu einem Copy-Shop zu gehen. Oder sie per E-Mail zu versenden. In beiden Fällen würde es nach der Code-Eingabe zu einem “Ortswechsel” der Datei kommen, durch den der Ausdruck gesperrt wird.

Die Winterfarben sind klar, intensiv, leuchtend und kühl. Demgegenüber sind die Herbst-Winterfarben nicht mehr so leuchtend und auch nicht mehr so kühl. Allerdings auch nicht so gedeckt und warm wie die Farben vom Herbst. Sie liegen eben zwischen diesen beiden Farbfamilien. Für einen richtigen Herbst-Wintertyp sind die Winterfarben zu intensiv, zu überlagernd und die Herbstfarben zu gedämpft, sie würden müde und langweilig wirken lassen.

Nein. Selbstverständlich gibt es ein paar farbliche Überschneidungen von einem zum anderen Typ, aber grundsätzlich gilt: Jeder Farbtyp hat sein eigenes Farbspektum.

Die auf dem Markt befindlichen LED-Leisten unterscheiden sich hinsichtlich der Betriebsspannung (Volt), der Stromstärke (Ampere), der Lichtfarbe (Kelvin), der Helligkeit (Lumen), der Dimmbarkeit, der Wärmeentwicklung (und deren Ableitung) sowie einfachen Montage.

Wir suchen den Markt regelmäßig nach günstigeren als den uns bis dato bekannten Angeboten ab, kommen aber wieder auf nur einen Anbieter zurück, dessen LED-Leisten alle Erfordernisse erfüllen: Höchste Lichtleistung mit geringer Wärmeentwicklung und gefahrloser Niedervoltspannung. Und diese Vorzüge haben ihren Preis.

Nein, Farbpässe mit “Jahreszeiten-Paaren” sind keine Kombination zweier Farbpässe, sondern enthalten die Farbpalette von entsprechenden Mischtypen wie sie in sog. differenzierten Farbsystem zur Analyse gehören. Als differenzierte Farbsysteme bezeichnet man alle Analysemethoden, die über das relativ einfache und ungenaue 4er-System (Frühling, Sommer, Herbst, Winter) hinausgehen, meist mit 9, 10 oder mehr Farbtypen.

Als Berater steht man vor dem Problem, dass sich nicht absehen lässt, welche Farbtypen am häufigsten in die Beratung kommen. Bei einem differenzierten Farbsystem mit z.B. 10 Farbtypen muss der Berater dann also vorher mind. 10 verschiedene Farbpässe einkaufen und vorrätig halten. Ohne zu wissen, ob dieser Vorrat je ganz gebraucht wird.

Daher verpflichten wir uns zu bestimmten Produkten (z.B. unseren Profi-Farbpässen und Stilpässen), “überschüssige” Exemplare binnen eines Jahres ab Kaufdatum zurückzunehmen und den Kaufpreis zu erstatten – abzüglich einer Bearbeitungspauschale von netto 1,00 € je Stück. Und so funktioniert die Rücknahme:

Sie senden uns die überschüssigen Artikel in einwandfreiem Zustand zurück. Die Versandkosten und das -risiko übernehmen bitte Sie. Nach Prüfung der Waren erstatten wir Ihnen den Kaufpreis wahlweise per Überweisung oder stellen Ihnen einen Einkaufsgutschein aus.

Wir empfehlen die Behandlung mit Gallseife.

Ja, wir empfehlen aber Handwäsche. Dann tropfnass aufhängen. Bügeln sollte nicht notwendig sein und wenn doch, dann nur mit niedriger Temperatur für Kunstfasern (Polyester).

Nein, es wird Hintergrundwissen voraus gesetzt, um mit der Unterlage sinnvoll arbeiten zu können. Das Wissen erlangt man bei der Ausbildung zur Stilberatung.

Die Stilpässe sind als Beraterunterlage gedacht, d.h. für diejenigen, die über das nötige Hintergrundwissen zur Stilberatung verfügen. Dieses Wissen ist notwendig, um mit der Unterlage sinnvoll arbeiten zu können. Für eine Beratung braucht es neben Fachwissen auch einen unabhängigen Blick von außen.

Stoff ist nicht gleich Stoff, d.h. eine Vergleichbarkeit ist hier nicht ohne weiteres gegeben. Stoff-Farbpässe sind i.d.R. mit Taftstoff bestückt, den man z.B. nicht mit einem Tweedstoff vergleichen kann.