12

Die USA als Ursprungsland und damit Pioniere der Farbberatung entwickelten aus dem 4-Farbtypen-System das sogenannte 12-Farbtypen-System. Von dort verbreitet, erfreut es sich weltweit großer Popularität. Viele unserer Produkte lassen sich für Beratungen nach 12 Farbtypen einsetzen.

Dieses System anhand der drei Dimensionen Helligkeit, Temperatur und Sättigung wird nach Munsell auch Flow-System genannt: Der Frühling fließt in den Sommer, der Sommer in den Winter, usw.

Jedoch scheint das System nicht einer einheitlichen Struktur zu unterliegen. Varianten, Abwandlungen, verschiedene Bezeichnungen und Farben für ein und dieselbe Farbfamilie lassen sich finden und sorgen für Verwirrung.

Natürlich gibt es farbliche Überschneidungen zwischen den Farbfamilien. „Schwarz“ kommt beispielsweise nicht nur bei einem Farbtyp vor. Dennoch hat jede Farbfamilie ihr definiertes Spektrum an Farben.

Damit Klarheit besteht und das Flow-System nicht zu einer unübersichtlichen Mixtur wird, legen wir wieder dasselbe Ordnungssystem zugrunde wie schon beim 9-Farbtypen-System:

Helligkeit hell, mittel und dunkel;
Temperatur warm, warmkalt und kalt;
Sättigung klar, mittel und gedeckt.

Das Ganze ist im 12er-Farbsystem nur noch etwas feiner abgestuft. Auf den Diagonalen zwischen Herbst – Sommer und Frühling – Winter liegen die softesten und die leuchtendsten Farbfamilien. Hier werden nun zwei, statt nur einer Farbfamilie platziert. Das Resultat: 12 Farbfamilien.

Das Flow-System wird auf diese Weise strukturiert, nachvollziehbar, anwendbar. Fehlt dieses Ordnungssystem wird die Farbberatung willkürlich. Fehlberatungen sind vorprogrammiert – zum Nachteil für die Kunden.

Interesse an der Weiterbildung zum differenzierten Farbsystem? Hier finden Sie weitere Informationen.

12er Farbtypologie als Poster
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!